Dienstag, 13. Juli 2010

Johannisbeerzeit

Endlich ist es soweit, die Johannisbeeren sind reif. Diese kleinen Früchtchen gehören mit zu den säurereichsten Gartenfrüchten. Sie haben einen hohen Anteil an Wasser und besitzen viel Zink, Calcium, Magnesium, Phosphor,Kalium sowie viel Vitamin C. 100 g Johannisbeeren haben gerade mal rund 45 Kalorien.
Sie besitzen viele Mineralstoffe sowie Flavonoide (natürliche Farbstoffe, die im Körper antioxidative Wirkungen ausüben). Man sagt ihnen eine tumorhemmende Wirkung nach. Diese kleinen Kerlchen schützen das Immunsystem und die Schleimhäute, aktivieren den Zellstoffwechsel und wirken beruhigend. Und das Beste an ihnen ist, sie schmecken vorallem total lecker !!!


Ich esse meine gerade mit gefrorenem Joghurt, ich mische Vanillejoghurt mit normalem Naturjoghurt, gebe es in eine gefrierfeste Schale und ab in den Tiefkühler. Man sollte alle halbe Stunde das Zeug einmal umrühren, bis es komplett durchgefroren ist. So wird die Mischung schön cremig und man hat keinen harten Milchklumpen vor sich.

1 Kommentar:

  1. Ich liebe Johannisbeeren....eins meiner absoluten Lieblingsfrüchte. :) Und Himbeeren.

    AntwortenLöschen